Waidmannslust in diesen Tagen

Liebe Waidmannsluster und Nachbarn,
liebe Förderer und Freunde der Königin-Luise-Kirche,

die Nachrichten, die uns täglich über Funk und Fernsehen erreichen, sind leider alles andere als ermutigend. Und wir werten jede positive Meldung als Licht im langen, dunklen Tunnel – z.B. die, dass seit gestern wieder unsere Blumengeschäfte in Waidmannslust geöffnet haben. Die Zwangsschließung der kleinen Geschäfte, der Restaurants und der Dienstleister in unserem Ortsteil, versetzt die Inhaber und Betreiber in eine wirtschaftliche Notlage. Die Umstellung auf Lieferservice oder Abholung nach telefonischer Bestellung könnte z.B. den Restaurantbetreibern eine – wenn auch nur schwache – Möglichkeit bieten, ihr Geschäft über Wasser zu halten (so wie es derzeit „Dö-Pi-Sa“ am Waidmannsluster Damm 68, Tel. 67 93 90 99, Pizzeria-Ristorante „Romano“ am Zabel-Krüger-Damm 15 und die Pizzeria „Due Fratelli“, Oraniendamm 63, Tel. 643 10 720, machen). Andere lokale Unternehmen versuchen durch den Verkauf von Gutscheinen, die nach der Zwangspause eingelöst werden, wenigstens einen Teil der weiter laufenden Kosten zu decken. Diese Gutscheine können Sie über www.helfen.berlin erwerben und damit z.B. das Haarstudio Nicole Hauß (Tel. 402 20 53) oder „Steffi-Moden“ (Tel. 0157-83 457 421) unterstützen. Diese Form der Selbsthilfe – sofern möglich – möchte die Initiative Waidmannslust über diesen Newsletter vorantreiben und bittet dazu um Ihre Meldung, welche Unternehmen in unserer Nachbarschaft ebenfalls auf solidarische Unterstützung hoffen, indem sie sich über andere Vertriebswege am Laufen zu halten versuchen. Von der Zwangsschließung übrigens nicht betroffen war und ist die Buchhandlung „LeseLust“ –  denn Lesen ist schließlich ein probates Mittel gegen Langeweile beim Zuhausebleiben auf unbestimmte Zeit…

Nach wie vor gilt, dass sämtliche Kulturveranstaltungen des Fördervereins und Konzerte der Kirchengemeinde sind bis auf Weiteres abgesagt sind. Sie sollen möglichst zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden. Ebenso finden bis auf Weiteres keine Gottesdienste und Gruppenveranstaltungen der Kirchengemeinde Waidmannslust statt. Auch das Gemeindebüro bleibt vorerst für den Publikumsverkehr geschlossen, ist aber während der Sprechstunden telefonisch unter 411 11 45 erreichbar. Die Königin-Luise-Kirche wird jeden Tag abends von 18.00 bis 18.30 Uhr für ein Stilles Gebet geöffnet.

Das für den 29. April 2020 in der Königin-Luise-Kirche geplante Bürgerforum „Zukunftswerkstatt 2030: Waidmannslust & Lübars – wie wollen wir leben?“, zu dem u.a. die Stadträtin Frau Schultze-Bernd ihre Teilnahme zugesagt hatte, muss auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Sobald die Corona-Lage sich beruhigt, werde ich Sie über einen neuen Termin informieren können. Der „Waidmannslust-Stammtisch“ fällt ebenso bis auf Weiteres aus.Eine Meldung, die mich vom Turnverein Waidmannslust erreichte (www.tv-waidmannslust.de) gebe ich sehr gerne an Sie weiter: Um trotz der Einschränkungen durch das Corona-Virus fit zu bleiben und Spaß durch Bewegung zu haben, bietet der Landessportbund Berlin zusammen mit den Berliner Sportvereinen das neue Programm „Move at home“ an: In Partnerschaft mit dem rbb werden 2x täglich (um 9.30 und 14.00 Uhr) Bewegungsangebote live aus dem „Wohnzimmer“ des Landessportbunds gestreamt (www.rbb24.de/fitness). Begleitet wird die Aktion auch von den rbb-Hörfunksendern (siehe: www.radioeins.de/themen/ /derschoenesport.html). Die beteiligten Trainerinnen und Trainer kommen u.a. aus den kooperierenden Vereinen sowie von der Fachhochschule für Sport in Potsdam. Auch an die für Kinder so wichtige Bewegung in einer Zeit, da alle Spielplätze geschlossen sind, ist gedacht: Unter www.albaberlin.de/news/details/reaktion-auf-coronavirus-alba-berlin-startet-taegliche-digitale-sportstunde-fuer-kinder-und-jugendlic/ erfahren Sie mehr.

Wenn Sie selbst 1 x pro Tag die schützende Häuslichkeit für einen Spaziergang verlassen und sich aus Vorsichtsgründen nicht auf den dieser Tage besonders stark frequentierten Fließtal-Wanderweg begeben wollen, werfen Sie doch wieder einmal einen Blick auf die 3 Großbaustellen in Waidmannslust (Waidmannsluster Damm 155, 161-163 und 167), auf die Baustelle des Dianaplatzes sowie auf das Neubauprojekt „Fleur de Berlin“ in der Cité Foch! Sie werden erstaunt sein, wie sehr sich Ihre Umgebung bereits verändert hat.

Kommen Sie fit und gesund durch diese Tage!

Es grüßt Sie herzlich Ihr Wolfgang Nieschalk
für den Förderverein der Königin-Luise-Kirche
und die Initiative Waidmannslust

(Foto Pixabay)