Neues vom Dianaplatz

(Foto: Gemeinhardt) Herr Zech und seine Fachleute erläutern den Mitgliedern der Initiative sowie den weiteren Patinnen und Paten die vorgesehene Gestaltung des Dianaplatzes

Am 14. Februar 2020 hatten die Mitglieder der Initiative Waidmannslust und auch eine Reihe von Spielplatzpat/innen die Gelegenheit, sich vor Ort von dem Baufortschritt des Platzes selbst und auch des Spielbereichs zu informieren. Herr Zech, der Leiter des Straßen- und Grünflächenamtes, hatte zu dieser Begehung geladen und die Herren Neye, sein Fachmann für den Grün-Neubau und der Planverfasser, Dr. Keil, standen den Spielplatzpaten und den Mitgliedern der Initiative zur Beantwortung aller Fragen zur Verfügung.

Zur Erinnerung: Die Initiative Waidmannslust hatte im Mai des letzten Jahres auf Anregung von Herrn Zech mit dem Bezirksamt Reinickendorf einen Vertrag über eine Spielplatzpatenschaft für den Dianaplatz übernommen. Es handelt sich – so Herr Zech – um die erste Spielplatzpatenschschaft im Bezirk Reinickendorf. Nun sollten die Paten über die Grundlagen und den Fortschritt der Bauarbeiten informiert werden.

Der Platz ist in die Denkmalliste des Landes als Gartendenkmal (Stadtplatz um 1900) eingetragen und soll denkmalgerecht hergerichtet werden. So wird auch die historische Wegeführung mit zwei sich in der Mitte des Platzes kreuzenden Wegen wieder herausgearbeitet. Das aber so, dass der Platz als Ganzes für die verschiedenen Zwecke weiterhin genutzt werden kann (z.B. Ballspiel, Gruppen des Turnvereins Waidmannslust, Kinderspiel, ökumenischer Gottesdienst, Kiezfest, etc.). Damit das ohne längere Unterbrechung nach der Bauphase möglich ist, erhält der Platz Rollrasen. Die Wege werden mit wassergebundene Wegedecken in einem mehrschichtigen Aufbau hergerichtet. Sitzbänke und Spieltische runden die Ausstattung ab, genau wie Fitnessgeräte für alle Altersklassen. Ökologische Aspekte spielen bei der Grüngestaltung eine wesentliche Rolle. So werden vorrangig solche Stauden gewählt, die den am Platz heimischen Wildbienen (insbes. zwei Areale am Hang des Grünplatzes im Bereich der Straße Am Dianaplatz) vorzugsweise als Nahrungsquelle dienen.

Wie schon deutlich zu sehen ist wird der Spielplatz in verschiedene Nutzungsbereiche aufgeteilt, die – je nach dem Alter der Kinder – entsprechende Geräte vorhalten. Hierbei wie auch bei der Ausstattung des Platzes insgesamt haben das Grünflächenamt bzw. der Garten- und Landschaftsarchitekt deutlich die von den Patinnen und Paten im letzten Jahr bei einer Erstbegehung ausgesprochenen Wünsche berücksichtigt. Das sind z.B. die zweite Tischtennisplatte und die Bewegungsgeräte insbes. für ältere Menschen.

Sehr positiv ist zudem von uns angemerkt worden, dass die einzelnen Bereiche des Spielplatzes sehr herausgehoben durch kräftige Natursteine unterteilt worden sind.

Durch den milden Winter wird es wohl möglich, so die Fachleute, dass die vorgesehene Fertigstellung bis zum Mai erfolgt. Dieser Termin wird noch abgestimmt und wir alle sollten uns Gedanken darüber machen, wie wir das mit einem zünftigen Einweihungsfest begehen können.

Entsprechende Anregungen werden ab sofort entgegen genommen.

Mail: guenther.poggel@t-online.de

Tel.: 411 66 19